Was tun wenn das Wasserrohr verstopft ist

Badewannenabfluss verstopft was tun

Ein verstopftes Wasserrohr kann grossen Sachschaden zur Folge haben. Besonders bei einem Rohrbruch sind die Reparaturarbeiten erheblich. Ein verstopftes Wasserrohr zu befreien ist den meisten Fällen leider nicht ganz einfach. Die meisten Wasserrohre sind aus Messing und sollten eigentlich keinen Kalk ablagern. Entsprechend dürfte es auch nicht zu gröberen Verstopfungen in den Wasserrohren kommen. Viele Tipps raten die Rohrleitungen von den Boilern abzumontieren und mit einer 10% Zitronensäure zu spülen sind entsprechend je nach Material falsch.

Verstopfte Wasserrohrleitung vom Fachmann begutachten lassen

Im Gegensatz zu verstopften Abwasserrohrleitungen kann bei Frischwasserleitungen nicht einfach mit einem Pümpel oder einer Rohrreinigungsspirale die Verstopfung entfernt werden. Es gibt jedoch auch bei den Wasserrohren einige vernünftige Methoden, welche teils mit Druck und teils mit Säuren arbeiten. Im Extremfall müssen leider besonders bei Wasserrohrleitungen komplette Rohre ersetzt werden.

Entscheidend ist das Material der Wasserleitungen. Bei Messingleitungen sollten sich eigentlich keine Kalke ablagern können. Nichts desto trotz können sich besonders bei Abbiegungen oder Verzweigungen mit den Jahren kleinere Verkalkungen festsetzen. Dies merkt man jedoch bereits lange bevor es zu einer totalen Verstopfung des Wasserrohres kommt. Bereits bei kleineren Verkalkungen wird sich der Wasserdruck erheblich reduzieren.

In diesem Fall hilft eine Säurespülung. In den meisten Fällen genügt eine Lösung mit 10% Zitronensäure. Dieses Gemisch muss in den Leitungen zirkulieren können und natürlich nach der Anwendung mit Säure gründlich ausgespült werden. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall unbedingt sich direkt mit einem Fachmann zu besprechen. Dieser soll sich die Leitungen ansehen, damit er beurteilen kann, ob mann mit Säure die hartnäckigen Ablagerungen in den Wasserrohren beseitigen kann.

Falls es sich nicht um eine Ablagerung in den Rohren handelt, liegt das Problem an einer grösseren Verstopfung. In diesem Fall benötigen Sie auf jeden Fall einen Fachmann. Sollte irgend ein Gegenstand die Wasserrohre verstopften, muss ein Handwerker Stück für Stück der Wasserrohre untersuchen. Hierbei wird häufig eine Kanalkamera eingesetzt.

Fazit

Wir empfehlen Ihnen sich immer mit einem Fachmann zu besprechen. Die Wasserrohre in einem Haus können zu viel Schaden anrichten um zu riskieren, dass diese brechen. Investieren Sie besser ein paar Hundert Euro für die fachgerechte Behebung einer kleinen Rohrverstopfung, als am Schluss viel Geld für einen Wasserschaden bezahlen zu müssen.

Weitere Hilfe zum Thema Wasserrohr verstopft:

Eine verstopfte Toilette stinkt

Weitere interessante Themen