Waschbecken entkalken und Abfluss reinigen?

Waschbecken entkalken

Um ein Waschbecken entkalken zu können, brauchen Sie ein Reinigungsmittel gegen Kalk. Die besten Reinigungsmittel gegen Kalk im Waschbecken haben einen Zitronen oder Essig Anteil. Besonders Zitronensäure oder auch Ameisensäure wirkt besonders wirksam gegen Kalkablagerungen im Waschbecken.

Hausmittel um das Waschbecken entkalken zu können

Die Härte im Wasser bestimmt den Anteil Kalk im Leitungswasser. Je grösser die Härte ist, desto schneller bilden sich Kalkablagerungen im Waschbecken. Die meisten Waschbecken haben eine leichte Neigung, um das Abwasser zum Abfluss zu führen. Jedes mal wenn Sie den Wasserhahn betätigten bleiben ein paar Spritzer Wasser im Waschbecken haften. Besonders das Wasser, das nicht in den Abfluss abfliessen kann, verdunstet und hinterlässt hartnäckige Kalkspuren. Kalkablagerungen sind nicht nur ein ästhetisches Problem. Kalk ist auch ein Nährboden für schädliche Bakterien.

Das Wohl beste Hausmittel gegen Kalk im Waschbecken ist, dieses nach jedem Gebrauch mit einem Lappen zu trocknen, um zu verhindern, dass sich Kalk überhaupt erst ansetzen kann. Da diese Methode jedoch nicht ganz praxistauglich ist, haben wir einige Hausmittel getestet.

Waschbecken entkalken mit Essig

Besonders geeignet ist Zitrone und Essig um ein Waschbecken entkalken zu können. Essig findet sich in praktisch jedem Haushalt. Um den Essig einwirken zu lassen tränken Sie einfach herkömmliches Toilettenpapier mir Essig oder noch besser mit verdünnter Essigessenz.

Falls Sie Essigessenz im Haushalt haben, sollten Sie unbedingt Handschuhe und eine Schutzbrille beim Entkalken des Waschbeckens tragen. Essigessenz ist ätzend und brennt besonders in den Augen fürchterlich. Essigessenz sollte je nach Konzentration etwas mit Wasser verdünnt werden. Dies hängt vom jeweiligen Produkt ab. Lesen Sie dazu die Packungsbeilage.

Nachdem Sie Toilettenpapier mit Essig oder eben Essigessenz getränkt haben, kleben Sie die Pampe einfach auf die betroffenen Stellen im Waschbecken. Lassen Sie das ganze ein paar Stunden einwirken. Am besten lassen Sie den Essig über Nacht einwirken. im Anschluss können Sie die Pampe in den Abfall werfen und die betroffenen Stellen abspülen. Sollte noch Kalk übrig sein, wiederholen Sie den Prozess einfach. Spätestens nach 2 bis 3 Wiederholungen sollten alle Kalkspuren im Waschbecken weg sein.

Waschbecken entkalken mit Zitrone

Zitrone wirkt mindestens eben so effektiv wie Essig um das Waschbecken zu entkalken. Falls Sie Zitronen im Haus haben, können Sie einfach das Toilettenpapier wie bei der der Anleitung mit Essig beschrieben, mit Zitronensaft tränken und anschliessend einwirken lassen.

Wachbecken: Abfluss entkalken

Genau wie beim Waschbecken kann auch der Abfluss im Waschbecken mit Essig oder Zitronen entkalkt werden. Tränken Sie einfach ein wenig Toilettenpapier mit Essig oder Zitronensaft und lassen Sie diese Pampe einige Stunden einwirken. Polieren Sie im Anschluss den Chromstahl im Abfluss mit einem Mikrofaser Lappen, um diesen in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Was tun um hartnäckiges Entkalken im Waschbecken zu verhindern?

Die beste Methode um zu verhindern, dass Sie ihr Waschbecken nicht mühsam entkalken müssen ist simpel. Putzen Sie ihr Waschbecken einfach regelmässig mit einem Reinigungsmittel, welches Zitronensäure beinhaltet. Sie brauchen keine teueren Reinigungsmittel zu kaufen. Die meisten günstigen Reinigungsmittel mit Zitronenanteil sind eben so effektiv wie teure.

Weitere interessante Themen

Eine saubere Toilette