Toilette verstopft

Urinstein entfernen

Urinstein mit einfachen Hausmitteln und Tipps entfernen

Urinstein entfernen kann man mit Zitronensäure oder Essigessenz. In jeder Toilette sammelt sich mit der Zeit Urinstein an. Wir helfen Ihnen mit einfachen Hausmitteln den Urinstein und Kalk dauerhaft zu entfernen. Hausmittel gegen Urinstein müssen eine Säurebasis haben, um die hartnäckigen Verschmutzungen (Kalkablagerungen) lösen zu können.

Anleitung Urinstein aus Toilette entfernen mit Hausmitteln

Urinstein lässt sich sehr gut mit Ameisensäure, Zitronensäure oder Essigessenz entfernen. Lassen Sie die Säure über Nacht auf den betroffenen Stellen einwirken, damit der Urinstein sich langsam zersetzt. In der Toilette setzt sich Urinstein besonders an der hinteren Wand an.

Entkalker für die Toilette:

WC Frisch Duo-Aktiv Reinigungswürfel für Wasserkästen WC Frisch Duo-Aktiv Reinigungswürfel für Wasserkästen bei Amazon ansehen
  • WC Frisch Aktiv Reinigungswürfel
  • Auch für Einbauspülkästen geeignet
  • Wirkt schnell
  • Einfache Handhabung
Zum Angebot
Dr. Schnell Milizid Sanitärreiniger Konzentrat 1 Liter Dr. Schnell Milizid Sanitärreiniger Konzentrat 1 Liter bei Amazon ansehen
  • Wirkt schnell und zuverlässig
  • Einfache Handhabung
  • Löst auch hartnäckige Verkalkungen
Zum Angebot

Damit Sie den Urinstein entfernen können, tränken Sie einfach Toilettenpapier mit der Säure und drücken die Pampe auf die betroffenen Keramikstellen in der Toilette. Durch die Säure löst sich die kristalline Form im Urinstein langsam auf und lässt sich am nächsten Morgen einfach wegspülen. Bei hartnäckigen Fällen wiederholen Sie dieses Prozedere nach belieben.

Als reines Hausmitteln empfehlen wir in der Not Essig. Essig dient als Allzweck Hausmittel im Haushalt, so auch um Urinstein zu entfernen. Hausmittel wie Backpulver wirken nicht. Zur Not hilt auch das Hausmittel Waschmaschinen Tabs. Lösen Sie einen Tab mit sehr wenig Wasser auf.

Hinweis: Oft müssen die Tabs etwas zerstossen werden. Im Anschluss können Sie je nach Konsistenz der Paste, das Hausmittel direkt auf dem Urinstein auftragen oder alternative ebenfalls mit Toilettenpapier auftragen.

Unabhängig davon welches Hausmittel Sie verwenden um den Urinstein aus der Toilette zu entfernen, spülen Sie nach dem Entfernen der Ablagerungen die Toilette mehrere mal.

Wichtiger Hinweis: Alle beschriebenen Hausmittel greifen die Haut an. Tragen Sie entsprechend unbedingt Gummihandschuhe und eine Schutzbrille um Verätzungen zu verhindern.

Wie entsteht Urinstein?

Urinstein ist eine gelbe oder braune kristalline Ablagerung in Urinalen oder Toiletten. Urinstein entsteht aus Urin und hartem Wasser (hoher Kalkanteil). Die Säuren im Urin verbinden sich mit dem Kalk im Wasser und setzte sich schliesslich auch in der Toilettenschüssel ab.

Die Ablagerungen sind ein idealer Nährboden für schädliche Bakterien und müssen entfernt werden. Urinstein kann sich nur dann ansetzen, wenn die Toilette nicht regelmässig entkalkt wird.

Wir zeigen Ihnen wie Sie Urinstein aus der Toilette entfernen. Hausmittel genügen in der Regel um die hartnäckigen Ablagerungen aus der Keramikschüssel zu lösen. Urinstein lässt sich in der Regel nicht mit mechanischen Mitteln entfernen. Besonders säurehaltige Hausmittel entfernen den Urinstein zuverlässig.

Vorbeugen gegen Urinstein in der Toilette

Um Urinstein gar nicht erst aus der Toilette mit findigen Hausmitteln entfernen zu können, reinigen Sie Ihre Toilette regelmässig. Reinigen bedeutet auch, dass die Toilette hin und wieder gründlich von Kalk befreit wird. Verwenden Sie genau aus diesem Grund stets ein mit Zitrone angereichertes Reinigungsmittel. Es braucht keine teuren Markenprodukte. Ein billiges Mittel mit Zitronenessenz ist nach unserer Erfahrung völlig ausreichend. Für weitere Tipps und Tricks finden Sie auf der Seite Toilette reinigen detaillierte Informationen.

Welche Hausmittel wirken nicht?
  1. Zahnpaste: Obwohl vielfach erwähnt, wirkt Zahnpaste nicht um Urinstein zu entfernen.
  2. Normales Reinigungsmittel für Toiletten wirkt nicht starkt genug um Urinstein zu entfernen
  3. Soda, Cola oder andere Sprudelwasser wirken überhaupt nicht gegen Urinstein und sind als Hausmittel nicht tauglich.
  4. Mit Seife und Schwamm werden Sie dem Urinstein ebenfalls nicht Herr.
  5. Gebissreiniger wirkt gegen Urinstein, aber die wenigsten haben Gebissreiniger zuhause und zudem wirkt dieser zu schwach um Urinstein zu entfernen

Fazit

Um Urinstein aus der Toilette zu entfernen wirken nicht alle Hausmittel. Besonders gut sind alle Hausmittel mit Säure wie Essigessenz, Essig oder Ameisensäure. Als Hausmittel ist sicher Essig ein gute Tipp, da fast in jedem Haushalt Essig vorhanden ist.

In Verbindung mit Toilettenpapier lassen Sie das Gemisch über Nacht einwirken und können am nächsten Morgen einfach ein paar mal durchspülen. Es braucht nicht immer teure Reinigungsmittel, oft genügen auch günstige Hausmittel um Urinstein aus der Toilette zu entfernen.

Weitere Hilfe zum Thema Toilette entkalken