Was kostet eine Rohrreinigung?

Rohrreinigungsmaschine mieten

Eine professionelle Rohrreinigung kostet viel Geld. Die Kosten sind abhängig vom Zustand der Rohre, der Tarife der Handwerker vor Ort und natürlich vom Arbeitsaufwand für die Reinigung der Rohre. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und ein paar einfachen Tipps können Sie viel Geld bei der Rohrreinigung einsparen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen, wenn Sie selber die Rohrreinigung vornehmen und wie Sie im Falle, dass Sie einen Spezialisten beauftragen hohen Kosten vermeiden.

Kosten bei Rohrreinigung reduzieren

Wenn Sie keine Zeit haben sich selber um die Rohrreinigung zu kümmern, müssen Sie einen Handwerker beauftragen dies für Sie zu übernehmen. Egal ob Sie die Rohrreinigung in Berlin, Köln, München, Düsseldorf oder sonst wo vornehmen lassen, Sie können entweder viel oder wenig Geld für die Rohrreinigung ausgeben.

Handwerker Checkliste gegen hohe Kosten

Mit ein paar einfachen Tipps können Sie viel Geld sparen:

  1. Fachgeschäft: Die Rohrreinigung sollte von einem professionellen Handwerker vorgenommen werden. Bei der Reinigung der Rohre besteht immer die akute Gefahr eines Rohrbruchs. Dies ist der Albtraum jedes Hauseigentümers. Als Mieter sollten Sie immer erst den Vermieter kontaktieren.
  2. Eingetragene Unternehmung im Handelsregister: Ein Eintrag im Handelsregister ist keine Garantie für gute Arbeit, jedoch zumindest ein Indikator für professionelle Arbeit.
  3. Meister Unternehmung: Meisterbetriebe müssen sich prüfen lassen. Prüfen Sie die Eintragung und suchen Sie im Netz nach Kommentaren über diese Unternehmung. Menschen mit schlechten Erfahrungen im Umgang mit Handwerkern schreiben darüber auf dem Netz.
  4. Keine Anfahrtskosten: Viele Unternehmungen verzichten auf die Anfahrtskosten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Kosten niedriger sind.
  5. Tarife vergleichen: Viele sanitäre Arbeiten sind einem Tarif angeschlossen. Verlangen Sie den Tarifkatalog der ausgewählten Unternehmung und vergleichen Sie diese mit anderen.
  6. Keine Folgeaufträge ohne weitere Abklärungen eingehen: Das meist Geld verdienen Handwerker mit Folgeaufträgen. Handwerker kommen oft unter dem Deckmantel einer günstigen Dienstleistung vorbei und weisen die Hausbesitzer auf Folgeaufträge hin. Es gibt immer irgendwas, was dringend noch erledigt werden sollte. Viele Hauseigentümer sagen in diesem Fall zu schnell ja zu weiterführenden Arbeiten, ohne dabei die Folgekosten genau zu abzuklären.
  7. Keinen Notdienst beauftragen: Falls das Rohr verstopft ist, ist schnelle Hilfe gefragt. Handwerker am Wochenende oder in der Nacht zu beauftragen ist zwar bei vielen Notdiensten wie bspw. in Berlin kein Problem, jedoch verlangen die Notdienste hohe Zusatzkosten. Falls Kein Rohrbruch vorliegt, können Sie auch bei einer Rohrverstopfung ein paar Stunden warten und dann den Schaden während der normalen Arbeitszeit beheben lassen.
  8. Angebote vergleichen: Jeder weiß es, aber fast keiner tut es. Vergleichen Sie Angebote von verschiedenen Anbietern. Bei einem Test für die Rohrreinigung in Stuttgart beliefen sich die Unterschiede bei den Kosten auf über 400%! Vergleichen lohnt sich also wirklich.
  9. Material selber im Bauhaus kaufen: Falls der Handwerker bei der Arbeit darauf hinweist, dass er noch Ersatzmaterial kaufen müsse, bieten Sie ihm an, dies für Ihn zu erledigen. Handwerker verdienen auch am Material.
  10. Absprache mit dem Hauseigentümer: Für die Rohrreinigung muss in der Regel der Hauseigentümer die Kosten tragen. Sprechen Sie sich unbedingt mit diesem ab, bevor Sie einen Handwerker beauftragen.

Hier finden Sie weiterführende Informationen wer die Kosten für die Rohrreinigung tragen muss: Wer zahlt Mieter oder Vermieter?

Rohrreinigung selber vornehmen

Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie auch selber die Rohrreinigung vornehmen.

Rohrreinigungsspirale

Mit einer Rohrreinigungsspirale können Sie besonders verstopfte Rohre schnell und einfach wieder befreien. Die Handhabung ist äußert einfach. Rohrreinigungsspiralen gibt es praktisch in jedem Bauhaus wie Obi für ein paar Euro zu kaufen.

Für besonders lange Rohre gibt es auch Rohrreinigungswellen, die maschinell angetrieben werden. Bei diesen Modellen muss darauf geachtet werden, dass die Spirale im Rohr nicht festsitzt. Maschinell betrieben Spiralen gibt es von 5m, 10m, bis zu 15m Länge und können je nach Bedarf noch weiter verlängert werden.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Rohrreinigungsspirale.

Rohrreinigungsspirale

Unsere Produktempfehlug ist eine günstige Rohrreinigungsspirale von Amazon.

Beispiel: Rohrreinigungsspirale von Amazon
Preis: ab EUR 8,00 Rohrreinigungsspirale

Rohrreinigungsschlauch

Ein Rohrreinigungsschlauch reinigt die Innenwände der Rohre mit Wasserdruck. An den Seiten eines handelsüblichen Rohrreinigungsschlauches befinden sich kleine Düsen, welche helfen die Ablagerungen in den Rohren schnell und einfach zu beheben. Falls Sie bereits einen Kärcher oder einen anderen Hochdruckreiniger besitzen, macht der Einsatz eines Rohrreinigungsschlauches viel Sinn.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Einsatz eines Rohrreinigungsschlauches. Wir haben Ihnen auch die Erfahrungen im Umgang mit einem Kärcher Rohrreinigungsschlauch zusammengefasst.

Rohrreinigungsschlauch von Kärcher

Unsere Produktempfehlug ist ein Rohrreinigungsschlauch von Kärcher.

Beispiel: Rohrreinigungsschlauch von Kärcher
Preis: ab EUR 8,00 Rohrreinigungsschlauch von Kärcher

Rohrreinigungsmaschine

Professionelle Rohrreinigungsgeräte können fast in jedem Bauhaus gemietet werden. Hier lernen Sie wie Sie mit einer Rohrreinigungsmaschine die Rohre in Ihrem Haus schnell und einfach reinigen können. Der Einsatz der meisten Geräte ist einfach. Geübte Handwerker können ohne Probleme auch mit professionellen Rohrreinigungsgeräten arbeiten.

Rohrreinigungsgerät MINI Power 75

Unsere Produktempfehlug ist das Rohrreinigungsgerät MINI Power 75 inkl. Spiralenschutzschlauch

Beispiel: Rohrreinigungsgerät MINI Power 75
Preis: ab EUR 349.00 Rohrreinigungsgerät MINI Power 75

Hausmittel für Rohrreinigung

Hausmittel wie Backpulver oder Sodawasser sind nicht geeignet für die Rohrreinigung. Diesen dienen höchstens um einen Abfluss zu reinigen. Für die Rohrreinigung sollten immer professionelle Werkzeuge eingesetzt werden.

Rohrreinigung Fazit

Die Rohrreinigung wir dann teuer, wenn es sofort in einem Notfall erledigt werden muss. Vermieter sollten alle 2 Jahre die Rohre reinigen lassen, um zu verhindern, dass Ablagerungen die Rohre verstopften. Mit ein paar einfachen Tricks können Sie selber die Rohrreinigung vornehmen und dabei sehr hohe Kosten vermeiden.

Eine verstopfte Toilette stinkt

Weitere interessante Themen

Eine saubere Toilette