Toilette verstopft

Duschabfluss verstopft

Duschabfluss und das Abfluss-Rohr verstopft - Was hilft?

Die Ursache, dass ein Duschabfluss verstopft ist, liegt meist an Haaren, Seifenresten und Fett im Abfluss. Was ist zu tun? Bevor ein Klempner Notdienst kontaktiert wird, sollten man in einem ersten Schritt das Haarsieb entfernen und gründlich reinigen.

Besonders lange Haare führen regelmäßig zu einem verstopften Duschabfluss. Falls das Haar-Sieb bereits gründlich gereinigt haben und der Duschabfluss nach wie vor verstopft ist, liegt das Problem unterhalb des Abflusses. Besonders bei Duschen oder auch Badewannen liegt das Problem häufig im Siphon unterhalb des Duschabflusses. Im Gegensatz zu einem Siphon in einem Waschbecken kann dieses in einer Dusche nicht einfach abmontiert und gereinigt werden. Wir zeigen Ihnen was Sie tun müssen und welche Mittel wirklich helfen.

Hausmittel Duschabfluss verstopft

Leider funktionieren Hausmittel wie Cola, Gebissreiniger oder Backpulver nur sehr schlecht. Diese Mittel können lediglich helfen, wenn der Duschabfluss noch nicht total verstopft ist. Man Kann trotzdem auch ohne Chemie den verstopften Duschabfluss reinigen.

Die Saugglocke oder auch Pümpel genannt, wirken sehr gut!

Das beste Hausmittel ist nach wie vor der Pümpel. Setzen Sie die Saugglocke direkt auf dem Abfluss an und pumpen Sie einige Male kräftig, bis sich der verstopfte Duschabfluss wieder löst. Falls sich Ihre Dusche in einer Badewanne befindet, schließen Sie den Überlauf mit einem handelsüblichen Lappen, ansonsten wird der entstehende Druck beim Pumpen über den Überlauf entweichen.

In der Not verspricht auch eine Plastikflasche schnelle Hilfe!

Falls man keinen Pümpel hat, besteht die Möglichkeit mit einer großen PET-Flasche denselben Effekt zu erzielen. Man schneidet den Boden der Plastikflasche ab und schraubt den Deckel der Flasche zu. Setzen Sie nun mit dem Flaschenboden auf dem Abfluss an und pumpen Sie, bis sich die Verstopfung im Duschabfluss löst. Als Alternativen können Sie auch mit einer Rohrreinigungsspirale den Duschabfluss befreien.

Rohrreiniger können die Rohre angreifen und mit der Zeit zerstören

Chemische und biologische Rohrreiniger gibt es viele. Achten Sie beim Einsatz im Duschabfluss darauf, dass Sie diesen nicht zu häufig einsetzen. Besonders chemische Reinigungsmittel greifen die Rohre in der Wand an und führen im schlimmsten Fall zu einem Rohrbruch. Umweltfreundliche Reiniger greifen die Abflussrohre zwar nicht an, dafür wirken diese meist deutlich weniger gut gegen Verstopfungen im Duschabfluss. Im schlimmsten Fall müssen Sie den Klempner Notdienst anrufen.

Was ist zu tun, wenn der Rohrreiniger nicht hilft?

Wenn alles nicht hilft, prüfen Sie zunächst, ob ein anderer Abfluss im selben sanitären Zimmer ebenfalls verstopft ist. Falls beispielsweise die Toilette verstopft ist, liegt das Problem weit in der Wand und kann nur noch mit einer Rohrreinigungsspirale oder mit der Hilfe eines Klempners gelöst werden. Dasselbe Problem liegt meist vor, wenn der Duschabfluss immer wieder verstopft ist.

Tipps und Tricks vom Profi

Mit ein paar einfachen Tipps können Sie verhindern, dass der Duschabfluss verstopft. Dank einer regelmäßigen Reinigung mit Essigessenzen oder Javelwasser verhindern Sie, dass sich Haare und Fette im Abfluss und im Siphon festsetzen.

Wer bezahlt den Klempner? Wer ist verantwortlich?

Wenn alle Tipps und Hausmittel nicht mehr helfen, bleibt Ihnen nichts anderes übrig als einen Klempner Notdienst anzurufen. Klären Sie zunächst wer die Kosten trägt. Prinzipiell gilt, dass Sie als Mieter für die von Ihnen entstandenen Schäden aufkommen müssen. Sollte sich das Problem jedoch tiefer in den Fallröhren oder der Kanalisation befinden, muss oft der Vermieter die Kosten übernehmen.

Der Duschabfluss verstopft meist aufgrund von langen Haaren. Achten Sie darauf, dass die das Haarsieb häufig reinigen. Mit diesem einfachen Trick vermeiden aufwendige Reinigungsarbeiten.

Chemische oder mechanische Rohrreiniger? Wählen Sie selber:
Weitere Hilfe zum Thema Duschabfluss verstopft